Forum Arbeit

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00a7899/fa/templates/media24/html/pagination.php on line 107

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00a7899/fa/templates/media24/html/pagination.php on line 114

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00a7899/fa/templates/media24/html/pagination.php on line 107

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00a7899/fa/templates/media24/html/pagination.php on line 114

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00a7899/fa/templates/media24/html/pagination.php on line 107

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00a7899/fa/templates/media24/html/pagination.php on line 114

Grundlagen der Personalvermittlung

Personalvermittlungen sind heute nicht mehr vom Arbeitsmarkt wegzudenken und sind oftmals die Helfer bei der Suche nach einer neuen Stelle. Was Sie von einer Personalvermittlung erwarten können, was ein Vermittlungsgutschein ist, was ein Headhunter macht und woran Sie eine gute Personalvermittlung erkennen erfahren Sie hier.

Personalvermittlung - Einführung

Die Personalvermittlung hat in Deutschland Fuß gefasst. Seit 2002 ist es bis auf einige wenige Bestimmungen generell jedem möglich Personalvermittler zu werden und Ansprüche auf den Vermittlungsgutschein zu erheben.

Die letzten Jahre wurden über 700 000 Vermittlungsgutscheine ausgegeben. Allerdings muss bei dieser Zahl bedacht werden, dass ein Vermittlungsgutschein immer nur für drei Monate ausgestellt wird und somit ein Arbeitsloser sich bis zu 4 mal im Jahr einen Vermittlungsgutschein ausstellen lassen kann.

Eingelöst wurden über die letzten Jahre jährlich ca. 50 000 Vermittlungsgutscheine, was einem ungefähren Betrag von 10 000 000 Euro entspricht.

Dieser Betrag und die inzwischen recht überschaubaren Wege Personalvermittler zu werden, hatte auch einige schwarze Schafe auf den Plan gerufen.

So waren im Jahre 2003 ein Drittel der Fälle, die der Bundesrechnungshof geprüft hatte, Fälle von Missbrauch oder Mitnahmeffekten bei der Einlösung der Vermittlungsgutscheine.

Die Gesetzgebung hat darauf mit neuen Regelungen reagiert und die Zahlen des Missbrauchs mit den Vermittlungsgutscheinen gehen seitdem kontinuierlich zurück.

Zur Personalvermittlung führen unterschiedliche Wege. So kann es sich um eine private Personalvermittlung handeln, die ausschließlich Personalvermittlung betreibt oder ein Personalvermittler ist innerhalb eines Zeitarbeitsunternehmens für Sie tätig.

Auch Personalberatungen und Unternehmensberatungen nehmen sich der Personalvermittlung an. Der Markt teilt sich hier grob auf diejenigen auf, die sich auf die Personalvermittlung mit einem Vermittlungsgutschein spezialisiert haben und diejenigen, die ihren Schwerpunkt auf der Personalvermittlung für die Arbeitgeber gelegt haben und somit auch von Arbeitgebern vergütet werden.

Oftmals werden diese Personalvermittler Personalberater genannt und haben sich auf die Vermittlung von höheren Qualifikationen, Führungskräften oder Spezialisten spezialisiert.

Personalberater werden von den Unternehmen, die sie engagieren oftmals nach tatsächlichem Aufwand der Suche, unabhänging von deren Erfolg vergütet.

Pesonalvermittler erhalten den Vermittlungsgutschein nur bei Abschluss eines Arbeitsvertrages.

Ein Personalvermittler ist ein neutraler Makler zwischen Ihnen als Arbeitssuchenden und dem Arbeitgeber, der Ausschau nach einem neuen Mitarbeiter hält.

Generell darf ein Personalvermittler auch von Ihnen als Arbeitssuchenden Geld für seine Dienstleistung verlangen. Sollten Sie keinen Anspruch auf einen Vermittlungsgutschein haben, müssen Sie für sich entscheiden, ob diese Ausgabe für Sie das Geld wert sein kann. Dies erfordert den Abschluss eines Vermittlungsvertrages.

 
 



 
Vielleicht interessiert Sie auch?
Unser Partner in Sachen Finanzen

© Forum-Arbeit.info | Impressum und Datenschutz |