Forum Arbeit

 

Einführung in das Bewerben

Niemand kann in seinem Leben dem Bewerbungsprozess entgehen. Bereits in der Schule geht es um eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, später um ein Studium, das ganze Berufsleben über taucht bei dem einen öfter bei dem anderen seltener der Bewerbungsprozess immer wieder auf.

Veränderte Arbeitswelt

Noch vor einigen Jahrzehnten schien die Sache relativ überschaubar zu sein. Man erlernte einen Beruf bei einem Arbeitgeber, sehr häufig blieb man an diesem Arbeitsplatz bis zur Rente und wechselte den Brötchengeber nur in Ausnahmefällen. Damals war das Wissen um Bewerbungsprozesse nicht dringend und für jedermann erforderlich.

Heute wechseln Arbeitnehmer unter dem 35. Lebensjahr im Schnitt alle drei Jahre den Job - Flexibilität im Berufsleben wurde zur neuen Tugend ausgerufen.

Mit dem Alter werden wir bei den Jobwechseln etwas ruhiger, trotzdem gehen Experten davon aus, dass wir in Zukunft in unserem ganzen Berufsleben sogar grundlegende Berufswechsel vornehmen werden.

Inwieweit dies ganz freiwillig passieren wird und wann die Veränderungen des Arbeitsalltags uns schlichtweg dazu zwingen werden, ist noch abzuwarten.

Die Arbeitswelt ist in Bewegung und wir als Arbeitnehmer entsprechend ebenfalls. Um die Anforderungen des Berufslebens in der heutigen Zeit erfolgreich zu meistern, ist es unerlässlich grundsätzliches Wissen zum Thema Beruf, Bewerben und Stellensuche im Bedarfsfall nutzen zu können. Dieses Wissen werden Sie im laufe Ihres Arbeitsleben nutzen müssen, nicht nur einmal und nicht nur zweimal.

Die europäische und deutsche Arbeitswelt nähert sich zunehmend angloamerikanischen Verhältnissen an. Jobwechsel und Patchworkarbeitsverhältnisse lösen das Model des Ein-Arbeitgeber-für-ein-Arbeitsleben schnell ab und spätestens jetzt sehen sich Arbeitnehmer immer häufiger vor die Herausforderung gestellt Bewerbungen professionell abwickeln zu können.

Das Bewerben

Die meisten Bewerber neigen dazu den Prozess des Bewerbens auf das Erstellen der Bewerbungsunterlagen zu reduzieren. Dabei werden wesentliche Aspekte des Bewerbungsprozess ausgelassen. Zum Nachteil eines jeden Bewerbers und im nächsten Schritt auch eines jeden Arbeitgebers.

Dabei besteht der Bewerbungsprozess aus drei Phasen, in nur einer davon geht es um die Bewerbungsunterlagen. Sie müssen nicht bei jeder Jobsuche alle Phasen gleich stark berücksichtigen und können bei jeder neuen Stellensuche auf Ihre Erkenntnisse aus der letzten Jobsuche zurückgreifen.

Doch generell werden Sie sich in Ihrem Arbeitsleben immer wieder aufs Neue diesen drei Themenbereichen widmen müssen, wenn Sie den Anspruch haben, dass Ihnen Ihre Arbeit sowohl gut den Lebensunterhalt sichern soll wie auch noch Spaß machen darf.

Hier geht es weiter zum Bewerbungsprozess.

 
 

 
Vielleicht interessiert Sie auch?
Unser Partner in Sachen Finanzen

© Forum-Arbeit.info | Impressum und Datenschutz |